Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Virtuelle Umschulung zum/zur Steuerfachangestellten

Start im Juli 2022 – Jetzt anmelden!

Steuerfachangestellte/-r

Virtuelle Umschulung

Die Umschulung zum/zur Steuerfachangestellten bieten wir neben der regulären auch als virtuelle Umschulung an.

Sie lernen vor Ort in einem unserer Lernzentren. Dabei werden Sie von einem virtuellen Team aus Ausbilder*innen und Fachdozent*innen mit Hilfe moderner digitaler Medien unterrichtet. Erfahrene Lernberater*innen betreuen und begleiten Sie dabei durchgehend vor Ort. Für den Unterricht nutzen wir zeitgemäße onlinebasierte Anwendungen. Die DAA stellt Ihnen für die Dauer der Umschulung leihweise ein mobiles Endgerät (Laptop) zur Verfügung.

Unsere Standorte in Westfalen

Download Infoblatt (PDF)

Was macht ein/e Steuerfachangestellte/-r?

Steuerfachangestellte sind überwiegend auf den Gebieten des Rechnungswesens und des Steuerrechts tätig. Sie arbeiten in Kanzleien von Steuerberater*innen oder -bevollmächtigten, vereidigten Buchprüfer*innen und Wirtschaftsprüfer*innen und in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Sie arbeiten eng mit der Finanzverwaltung und anderen Behörden zusammen. Ihr Aufgabenbereich umfasst in erster Linie:

  • Buchführung einschließlich Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Vor- und Nachbereitung von Steuererklärungen für Privatpersonen und Unternehmen
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten

Steuerfachangestellte arbeiten in Kanzleien von Steuerberater*innen oder -bevollmächtigten, vereidigten Buchprüfer*innen und Wirtschaftsprüfer*innen und in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Sie arbeiten eng mit der Finanzverwaltung und anderen Behörden zusammen. 

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Schulabschluss (Realschulabschluss empfohlen)
  • Sprachniveau B2 oder höher (empfohlen)

Die ersten vier Wochen dieser Umschulung dienen der Eignungsfeststellung.

Abschluss

Teil dieser Umschulung ist die Abschlussprüfung vor der Steuerberaterkammer. Mit der bestandenen Prüfung erwerben Sie Ihren Berufsabschluss zum/zur Steuerfachangestellten.

Umschulungsinhalte

Die Umschulung orientiert sich am aktuell gültigen Ausbildungsrahmenplan der Steuerberaterkammer.

  • Grundlagen des Steuerrechts
  • Abgabenordnung, Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Rechnungswesen
  • Wirtschafts- und Soziallehre
  • Büroorganisation
  • EDV mit Einführung Datev
  • Bewerbungstraining, Selbstpräsentation
  • Repetitorium

Während der Umschulungszeit ist ein betriebliches Praktikum vorgesehen.

Förderung

Die Umschulung ist durch einen Kostenträger (z. B. Agentur für Arbeit, Jobcenter oder die gesetzliche Rentenversicherung) förderbar. Wir beraten Sie gerne zu Ihren individuellen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Gerne beraten wir Sie!

Information und Beratung

Sie haben Fragen oder möchten einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren?

Rufen Sie uns kostenfrei an unter 0800 1144123, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Gerne beraten wir Sie telefonisch, per Online-Call oder vor Ort an einem unserer Standorte in Westfalen.

Selbstverständlich ist die Beratung bei uns kostenlos, unverbindlich und genau auf Sie zugeschnitten. So ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Weiterbildungsbedarf.

 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren