Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Zerspanungsmechaniker/-in (IHK)

Umschulung in Bad Oeynhausen

Zerspanungsmechaniker/-innen fertigen Präzisionsbauteile, meist aus Metall, durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen. Dabei arbeiten sie in der Regel mit CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen. Diese richten sie ein und überwachen die Zerspanungsprozesse. Darüber hinaus übernehmen sie Wartungs- oder Inspektionsaufgaben an den Maschinen.

Bei der DAA Westfalen können Sie eine Umschulung zum/zur Zerspanungsmechaniker/-in (IHK) in Vollzeit absolvieren.

Download Flyer Zerspanungsmechaniker/-in (PDF)

Was macht ein/e Zerspanungsmechaniker/-in?

  • Arbeitsaufgaben planen und vorbereiten: Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen im Betrieb sowie mit Kund*innen abstimmen, technische Unterlagen auswerten, fehlende Angaben berechnen, mit Hilfe von CAD-Programmen technische Zeichnungen sowie dreidimensionale Modelle anfertigen
  • Bauteile für technische Produkte aller Art mit Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen herstellen: Bearbeitungsparameter z. B. in CNC-Maschinen oder digital vernetzte Fertigungssysteme eingeben bzw. aus dem Arbeitsspeicher abrufen, Werkzeuge, z. B. Drehmeißel, Fräsen und Bohrer, auswählen, auf Schärfe, Form, Abmessung prüfen, einbauen und positionieren, Rohlinge einspannen, Fräs-, Schleif-, Bohrgeschwindigkeit und ‑tiefe sowie ggf. weitere Werte an den Maschinen einstellen, Maschinen in Betrieb nehmen, Fertigungsprozesse überwachen, mit Messschiebern, ‑schrauben, Lehren , Oberflächenmess- und anderen Prüfgeräten Zwischenmessungen an den Werkstücken durchführen, fertige Werkstücke entnehmen, Maßhaltigkeit und Oberflächengüte prüfen, Oberflächen ggf. nacharbeiten 
  • Maschinen und Anlagen instandhalten: nach Inspektions- bzw. Wartungsplänen Betriebsanlagen prüfen, Bauteile demontieren, defekte oder Verschleißteile austauschen, Funktionen prüfen, Ursachen von Defekten suchen, ggf. auch mithilfe von Diagnosesystemen, Ersatzteile bestellen bzw. selbst anfertigen, zunehmend auch im Additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck), defekte Teile austauschen, Funktionsprüfungen durchführen

Information und Beratung

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin bei uns. Wir beraten Sie telefonisch, per Online-Call oder vor Ort an einem unserer Standorte in Westfalen.

Selbstverständlich ist die Beratung bei uns kostenlos, unverbindlich und genau auf Sie zugeschnitten. So ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Weiterbildungsbedarf.

Rufen Sie uns kostenfrei an unter 0800 1144123, schreiben Sie uns eine E-Mail an info.westfalen[at]daa.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Jetzt gebührenfrei anrufen und Beratungstermin vereinbaren

Weitere Informationen zum Berufsbild Zerspanungsmechaniker/-in finden Sie auf Berufenet.