Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kaufmann/-frau im E-Commerce (IHK)

Umschulung

Online-Shop aufbauen und Bestellprozesse von A-Z begleiten – Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im E-Commerce gehört zu den vielfältigsten Berufen des kaufmännischen Bereichs. Kaufleute im E-Commerce verkaufen Produkte und Dienstleistungen im Internet. Dazu gehört nicht nur die Erstellung und Verwaltung des Onlineshops, sondern auch Webanalysen, Programmierung und selbstverständlich auch das Finanzwesen.

Bei der DAA Westfalen können Sie eine Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im E-Commerce (IHK) in Teil- oder Vollzeit absolvieren.

Download Flyer Kaufmann/-frau im E-Commerce (PDF)

Was macht ein/e Kaufmann/-frau im E-Commerce?

  • Online-Shops aufbauen: Die Auswahl des richtigen Sortiments ist eine der wichtigsten Aufgaben der Kaufleute im E-Commerce. Sie müssen genau abwägen, welche Produkte bei den Kunden gut ankommen – dafür müssen sie die Zielgruppe immer im Blick haben und die neusten Trends kennen. Beim Aufbau eines Online-Shops müssen viele Entscheidungen getroffen werden: Welche Shop-Software will man verwenden? Wie und wo werden die Waren gelagert? Wie findet der Versand statt? Kaufleute im E-Commerce wissen, was es online und offline zu beachten gibt.
  • Produkte einpflegen: Für Kaufleute im E-Commerce gehört es auch zu den Aufgaben, neue Produkte in den Online-Shop einzupflegen. Hierfür wird ein neues Produkt angelegt, die erstellten Bilder und Texte hochgeladen und der Preis festgelegt.
  • Kennzahlen analysieren: In Online-Shops müssen Werbemaßnahmen angepasst, Bilder ausgetauscht oder Strategien verändert werden. Welche das sind, entscheiden Kaufleute im E-Commerce anhand von Analysen. Dabei kennen sie sich gut mit den wichtigsten Kennzahlen im Online-Marketing aus. Ihr Ziel: Kaufabbrüche und Retouren minimieren, die technischen Probleme des Shops beheben und entsprechende Lösungen entwickeln.
  • Rechnungen bearbeiten: Für Kaufleute im E-Commerce gehören auch klassische kaufmännische Aufgaben, wie die Buchführung, zum Arbeitsalltag. Das Erstellen von Eingangs- und Ausgangsrechnungen, das Schreiben von Angeboten oder das Überprüfen der Geschäftskonten sind ebenfalls Teil des Aufgabenspektrums.
  • Marketing-Maßnahmen entwickeln: Gemeinsam mit dem Online-Marketing erstellen Kaufleute im E-Commerce Werbeanzeigen und platzieren sie dort, wo sie von der Zielgruppe des jeweiligen Shops gesehen – und im besten Fall auch geklickt ­– werden.
  • Kundenkontakt pflegen: Digitale Einkaufskanäle schließen den Kundenkontakt im Job nicht aus. Genau wie im stationären Handel haben Kaufleute im E-Commerce Kontakt zu ihren Kund*innen – nur eben online oder am Telefon. Sie beraten bei Problemen zum Bestellvorgang, der Retournierung oder bei Reklamationen.

 

Information und Beratung

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin bei uns. Wir beraten Sie telefonisch, per Online-Call oder vor Ort an einem unserer Standorte in Westfalen.

Selbstverständlich ist die Beratung bei uns kostenlos, unverbindlich und genau auf Sie zugeschnitten. So ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Weiterbildungsbedarf.

Rufen Sie uns kostenfrei an unter 0800 1144123, schreiben Sie uns eine E-Mail an info.westfalen[at]daa.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Jetzt gebührenfrei anrufen und Beratungstermin vereinbaren

Weitere Informationen zum Berufsbild Kaufmann/-frau im E-Commerce finden Sie auf Berufenet.