Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

TEP - Teilzeitausbildung

TEP – Teilzeitausbildung

 

Im Rahmen des Projektes TEP (Teilzeitberufsausbildung) unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz in Teilzeit (auf Wunsch auch in Vollzeit). Ziel ist die Anbahnung einer Teilzeitausbildung in einem anerkannten dualen Ausbildungberuf oder die Anbahnung einer schulischen Ausbildung.

Wir schauen gemeinsam mit Ihnen nach beruflichen Perspektiven und Möglichkeiten. Es gibt keine Altersbegrenzung, eine bereits abgeschlossene Ausbildung ist kein Hindernis. Einzige mentale Voraussetzung ist, dass
Sie den Willen haben, eine Ausbildung in einem dualen Ausbildungsberuf zu absolvieren und/oder nach einer beruflichen abschlussorientierten Perspektive suchen.

An wen richtet sich das Angebot?

T - Teilzeitausbildung
E - Einstieg begleiten
P - Perspektiven eröffnen

Zielgruppe: ausbildungsplatzsuchende Menschen mit familiären Betreuungsaufgaben (Kinder oder pflegebedürftige Angehörige)

Sie leben mit Ihren Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen in einem Haushalt und möchten eine Ausbildung machen? Dies ist in Vollzeit kaum zu schaffen. Insbesondere junge Mütter, die vor Beginn einer Ausbildung Kinder bekommen, sind von Arbeitslosigkeit bedroht.

Eine duale Ausbildung in Teilzeit kann hier eine Lösung sein, von der der Ausbildungsbetrieb und die Familie gleichermaßen profitiert. Denn bei einer Teilzeitausbildung absolviert der*die Auszubildende maximal 75 Prozent der Arbeitszeit im Unternehmen. Unser Unterstützungsangebot gilt auch für schulische Ausbildungsberufe (z. B. Pflegeberufe, Erzieher*in).

Was erwartet Sie konkret?

Als Teilnehmende werden Sie gecoacht, qualifiziert, beruflich vorbereitet und während der ersten Ausbildungsmonate individuell begleitet. Zu Beginn können Sie ein erstes Informationsgespräch führen, um sich einen Eindruck und die Zielsetzung bei der DAA in dem Projekt TEP zu verschaffen. Im Anschluss entscheiden Sie, ob Sie an TEP teilnehmen möchten.

Inhalte

  • individuelles, systemisches Coaching
  • Bewerbungscoaching und Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb
  • Gruppenveranstaltungen (z. B. aus dem Bereich Selbst- und Fremdwahrnehmung, EDV-Grundlagen...)

Die Termine für das persönliche Coaching werden individuell mit Ihnen abgestimmt.

 

Infoblatt TEP (Download als PDF)

Kontakt

Deutsche Angestellten-Akademie
DAA Westfalen

Herforder Straße 76 · 33602 Bielefeld

Stefanie Wiedemann
Telefon 01525 4503692
E-Mail
 

Gesa Falk
Telefon 0521 923618-18
E-Mail

Hotline 0800 1144123 (gebührenfrei)